BERGFEX-Sehenswürdigkeiten - Stadlerwiese - Ottenschlag im Mühlkreis - Ausflugsziel - Sightseeing

Nasveti za prosti čas Ottenschlag im Mühlkreis

Stadlerwiese

Zemljevid
Skrij zemljevid

Stadlerwiese

Mit dem Projekt Naturschutzgebiet Stadlerwiese ist die Gemeinde Ottenschlag i.M. auch Träger des Umweltschutzpreises des Landes Oberösterreich 1998 und zur Führung dieses Titels berechtigt! Das rund 34.000 Quadratmeter grosse Areal wurde von der Gemeinde Ottenschlag angekauft und mit Verordnung des Landes Oberösterreich vom 07. April 1997 zum Naturschutzgebiet erklärt. Die Stadler-Wiese beherbert eine Vielzahl verschiedener Pflanzen, wie Binsen, Moose und Blütenpflanzen (Orchideen, Wollgräser, u.v.m.), welche teilweise sehr selten sind und besonderen Schutzes bedürfen. Aber auch eine reiche Tierwelt an Insekten und Spinnen, Amphibien, Reptilien, Vögeln und Säugetieren ist hier zu finden. Während der Zugzeit sind das stark gefährdete Braunkehlchen und der Wiesenpieper zu beobachten.

Nass-, Feucht- und Blumenwiesenbereiche, sowie Bach, Schwellteich und ein wieder reaktivierter Bewässerungsgraben sind weitere Attraktionen der Stadlerwiese. Durch das Areal führt ein etwa 1 km langer, dem Gelände angepasster Rundwanderweg (auch Rollstuhlgeeignet!). Entlang dieses Weges sind Schautafeln installiert, welche den Besucher über das Naturschutzgebiet informieren. Eine romantische Sitzgelegenheit lädt zum Verweilen und Geniessen der Natur ein. Die unterschiedliche Vielfalt der Lebensräume dieses Gebietes ist vor allem auch für Schulklassen ein empfehlenswertes Ausflugs- und Bildungsziel.

Vom Parkplatz des Naturschutzgebietes führt ein gut beschilderter Wanderweg in die ca. 2 km entfernte Ortschaft Ottenschlag, wo man die alte Steinblos-Baukunst im wunderschönen Dorf besichtigen und bewundern kann.
Zum Abschluss einer Wanderung empfiehlt sich die Einkehr in eines der Gasthäuser, wo man sich bei gepflegter Hausmannskost von den Wanderstrapazen erholen kann.

Über das Naturschutzgebiet gibt es eine eigene, 16-seitige Informationsbroschüre mit genauen Details und Beschreibungen, die beim Gemeindeamt (siehe Info-Adressen) kostenlos angefordert werden kann.

Am schönsten ist das Naturschutzgebiet im Zeitraum von Mitte April bis Ende Juli jeden Jahres, wenn die diversen Pflanzen blühen. Das rund 34.000 Quadratmeter große Areal wurde von der Gemeinde Ottenschlag angekauft und mit Verordnung des Landes Oberösterreich vom 07. April 1997 zum Naturschutzgebiet erklärt. Die Stadler-Wiese beherbergt eine Vielzahl verschiedener Pflanzen, wie Binsen, Moose und Blütenpflanzen (Orchideen, Wollgräser, u.v.m.), welche teilweise sehr selten sind und besonderen Schutzes bedürfen. Aber auch eine reiche Tierwelt an Insekten und Spinnen, Amphibien, Reptilien, Vögeln und Säugetieren ist hier zu finden. Während der Zugzeit sind das stark gefährdete Braunkehlchen und der Wiesenpieper zu beobachten. Nass-, Feucht- und Blumenwiesenbereiche, sowie Bach, Schwellteich und ein wieder reaktivierter Bewässerungsgraben sind weitere Attraktionen der Stadlerwiese.Durch das Areal führt ein etwa 1 km langer, dem Gelände angepasster Rundwanderweg (auch Rollstuhlgeeignet!). Entlang dieses Weges sind Schautafeln installiert, welche den Besucher über das Naturschutzgebiet informieren. Eine romantische Sitzgelegenheit lädt zum Verweilen und Genießen der Natur ein. Die unterschiedliche Vielfalt der Lebensräume dieses Gebietes ist vor allem auch für Schulklassen ein empfehlenswertes Ausflugs- und Bildungsziel. Vom Parkplatz des Naturschutzgebietes führt ein gut beschilderter Wanderweg in die ca. 2 km entfernte Ortschaft Ottenschlag, wo man die alte Steinblos-Baukunst im wunderschönen Dorf besichtigen und bewundern kann. Zum Abschluss einer Wanderung empfiehlt sich die Einkehr in eines der Gasthäuser, wo man sich bei gepflegter Hausmannskost von den Wanderstrapazen erholen kann.
Über das Naturschutzgebiet gibt es eine eigene, 16-seitige Informationsbroschüre mit genauen Details und Beschreibungen, die beim Gemeindeamt (siehe Info-Adressen) kostenlos angefordert werden kann.
Am schönsten ist das Naturschutzgebiet im Zeitraum von Mitte April bis Ende Juli jeden Jahres, wenn die diversen Pflanzen blühen.

Unterkünfte finden Ottenschlag im Mühlkreis
Zadnje ocene

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%