Alpenüberquerung Oberstdorf-Bergamo Tag 10: Sondrio nach Carona - BERGFEX - Pohodništvo v daljavo - Izlet Lombardija

Pohodništvo v daljavo

Alpenüberquerung Oberstdorf-Bergamo Tag 10: Sondrio nach Carona

Pohodništvo v daljavo
Zemljevid
Skrij zemljevid
Drucken
Datumi tur
23,7km
287 - 2.392m
Distanz
2.233hm
1.393hm
Aufstieg
10:00h
 
Dauer
Kratek opis

Alpenüberquerung Oberstdorf - Bergamo; Tag 10

Težavnost
težki
Ocenjevanje
Tehnika
Kondicija
Pokrajina
Doživetje
Beste Jahreszeit
jan
feb
mar
apr
maj
jun
jul
avg
sep
okt
nov
dec
Opis

Von Sondrio nach Caruna via Passo di Publino.

Übergreifend: Konditionell sehr anstrengende Tagesetappe (2000 Höhenmeter Aufstieg) bei unklarer Wegführung.

Von Sondrio südwärts, die Adda überquerend zum Ortsteil "Porto". Ab dort, hinter dem Fluß, direkt linkerhand in steilen Kehren und beschwerlich der Asphaltstraße aufwärts folgend nach Albosaggia (kleiner Tante Emma Laden an einem kleinen Platz). Die Asphaltstraße kreuzt einen kleinen Bachlauf, dahinter direkt links halten und der Beschilderung mäßig steigend nach San Antonio folgen. Nun durch Wald wird das Weiler San Antonio nach ca. 3km erreicht (schöne Kirche am "Ortseingang"). Der Asphaltstraße weiter und nur mäßig steigend weiter folgen. Man bleibt dabei am Hang eines Kerbtals, den Bachtobel zunehmend tiefer rechterhand unter sich. Bei einer weiteren Häuseransammlung/Lichtung finden sich in einer scharfen Linkskurve Schilder hin zum "Passo di Publino" und zum Gipfel "Corno Stella". Dieser Beschilderung folgend folgt man man einem eindeutigen und gut begehbaren, wenn auch schmalen Wald und Wiesenweg. Nach weiteren 4km erreicht dieser wieder einen Waldwirtschaftsweg dem man Talaufwärts stur folgt. Eine Alm ohne Bewirtschaftung wird durchquert und man erreicht das Ende des Talbodens und auch das Ende des Waldwirtschaftsweg an einem großen überhängenden Felsen. Links oberhalb erkennt man ein Turbinenhaus der Elektrizitätswerke. Ab hier der Markierung auf einem halb verwachsenen Wiesenweg sehr steil ansteigend in Kehren folgen. Ist man ein Stück überhalb des Turbinenhauses kreuzt man einen der größeren Fernwanderwege der Bergamasker Alpen (ca. 1m breiter Schotterweg). Über diesen Weg hinweg gehend wird der weitere, ebenfalls steile Wegverlauf zunehmend unklarer, folgt hin und wieder Steinmännchen und verliert sich nach einem kleinen Altschneefeld zur Gänze. Der weitere Aufstieg wird eigenitiativ und sehr beschwerlich über grobe Geröllfelder und steile Alpenwiesen (Achtung bei Nässe) gemeistert. Zur Orientierung steigt man tendentiell weiter zu dem direkt vor einem liegenden Gipfel "Pizzo Zerna" auf. Leicht Rechterhand und unterhalb erkennt man einen kleinen Bergsee. Über diesem Bergsee rechterhand der Gipfel "Corno Stella". Linkerhand den Stausee "Lago di Publino". Wird der Pizzo Zerno in Form seiner Nordwand zunehmend uneinnehmbar hält man sich nach rechts, in Richtung kleiner Bergsee und Corno Stella, aber auf die absteigenden Hänge des Pizzo Zerna zu. Die gewählte Wegführung entscheidet man nach eigenem Können, hält sich immer ansteigend und versucht den Gipfel des Pizzo Zerna wortwörtlich links liegen zu lassen. Es wird zwangsläufig derjenige Gratweg gekreuzt der Pizzo Zerna und Corno Stella verbindet. Unmittelbar öffnet sich der Blick in das dahinter liegende Tal welches nach Caruna führt. Auch ist das Bivak Pedrinelli nun klar und wenige Minuten entfernt erkennbar. Die unbewirtschaftete Hütte bietet sehr guten Schutz, ein bequemes Matratzenlager, sowie Kaffeepulver und einen Schreibtisch. Sehr gute, kostenlose Übernachtungsmöglickeit für Selbstversorger. Weiterer Abstieg ab Bivak erfolgt zwanglos und eindeutig in Richtung des erkennbaren "Lago di Sambuzza" über gut begehbare Bergpfade. Almwiesen werden gekreuzt und man folgt den Wegweisern in Richtung Carona. Bei feuchter Witterung Rutschgefahr, da Lehmboden. Carona wird ab der Bivakhütte nach ca. 6km erreicht. Die letzten 2km davon auf Ashaltstraße. Übernachtung im Albergo Carona in der Ortsmitte. Sehr freundliche und hilfsbereite Inhaber und gute Zimmer für ca. 30€ ÜF. Sehr reichhaltiges, auch unter Einheimischen beliebtes, Abendmenü für 15€ inkl. Wein.

Höchster Punkt
2.392 m
Ocenjevanje
0 Ocene
Moja ocena:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Več rezultatov (Entfernung > 25km)

Vsi %count% Rezultati iskanja

%name% %region%
%type% %elevation%